Freigestellt.png

Weiterführende Links

 Auftragsarbeiten und Drucke mit Hunden


Vielen lieben Dank für die Erstellung von meinem Logo

Was ist der VDH eigentlich?

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V. ist ein Dachverband von 175 Hundezucht- und Hundesportvereinen mit mehr als 600.000 Mitgliedern. In den 158 Zuchtvereinen des VDH sind rund 8.000 Züchter organisiert und es werden über 250 Hunderassen betreut. Der VDH ist das einzige deutsche Mitglied der FCI (Fédération Cynologique International), des Weltverbandes für Rassehundezucht.

Die FCI mit Sitz in Belgien ist die Weltorganisation der Kynologie. Sie umfasst derzeit 89 Mitglieds- und Partnerländer (nur ein Verband pro Land), welche ihrerseits eigene Ahnentafeln ausstellen und die Richter ausbilden. Die FCI garantiert innerhalb ihrer Organisation die gegenseitige Anerkennung der Abstammungsurkunden (Pedigrees) der Länder, wie auch der Richter.

Der VDH hat die Zucht gesunder und verhaltenssicherer Rassehunde zum Ziel. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen alle Züchter, die im VDH organisiert sind, Sachkunde erwerben und nachweisen, die Zucht-Regeln des VDH einhalten und Kontrollen ihrer Zucht akzeptieren.

Als starker Verband vertritt der VDH außerdem die Interessen von Hundehaltern in der Öffentlichkeit und in der Politik. Darüber hinaus bietet er Interessierten aus allen Kreisen fundierte Informationen über alle Aspekte der Hundehaltung und -zucht. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung Kynologischer Forschung (GKF) fördert der VDH darüber hinaus zahlreiche Forschungsprojekte zum Wohl des Hundes. Das Spektrum reicht von der Molekulargenetik über die Tumorforschung bis zur Verhaltensbiologie. So konnten beispielsweise für einige Rassen Gentests entwickelt werden, die zur Eliminierung von bestimmten Erbdefekten führten oder in der Tumorforschung entscheidende Fortschritte erzielt werden. Der Großteil der von der GKF geförderten Projekte ist praxisrelevant; die Ergebnisse der Forschungsvorhaben kommen also unmittelbar den Hunden und ihren Besitzern zugute.

Vier Pfoten im Dienst bei den Maltesern

Rettungshunde kommen immer dann zum Einsatz, wenn es um die Suche nach vermissten Personen im Wald oder unübersichtlichem Gelände, beziehungsweise in Gebäuden oder Erdmassen nach Erdbeben, Gasexplosionen, Erdrutschen, oder Ähnlichem geht. 
Die Lebensretter auf vier Pfoten sind dabei an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit und für Sie da. Regional ist unser Kerneinsatzgebiet der Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben - Nord. Selbstverständlich unterstützen wir im Einsatzfall auch die Dienststellen umliegender Polizeipräsidien.

Lebensmittelüberwachung (tierische Lebensmittel), Fleischhygieneüberwachung (SG Fleischhygiene), Futtermittelüberwachung
Tierschutz (Bearbeitung von Tierschutzanzeigen, Überwachung gewerblicher und privater Tierhaltungen, Überwachung Veranstaltungen mit Tieren, Überwachung Tierhandel, Überwachung Tiertransporte, Erlaubniserteilungen, Sachkundebescheinigungen)
Tierseuchenbekämpfung / übertragbare Tierkrankheiten Tiere im Reiseverkehr (Gesundheitszeugnisse), Tier- und Warenverkehr, Überwachung Beseitigung tierischer Nebenprodukte, Bekämpfung spezieller Tierseuchen (Bsp. Psittakose)
Überwachung Tierarzneimittel und tierärztliche Hausapotheken.

Alles für das Tier, egal ob Hund, Hundeschule Augsburg oder andere Tiere.

 

Info der
Hundetrainer Augsburg - StrehDog Hundeschule

Der Hund

Der Haushund (Canis lupus familiaris) ist ein Haustier und wird als Heim- und Nutztier gehalten. Seine wilde Stammform ist der Wolf, dem er als Unterart zugeordnet wird. Wann die Domestizierung stattfand, ist umstritten; wissenschaftliche Schätzungen variieren zwischen 15.000 und 100.000 Jahren v. u. Z.

Im engeren Sinn bezeichnet man als Haushund die Hunde, die überwiegend im Haus gehalten werden, und kennzeichnet damit also eine Haltungsform. Historisch wurde ein Hund, der zur Bewachung des Hauses gehalten wird, als Haushund bezeichnet.[1] Eine weitere Verwendung des Begriffs ist die Einschränkung auf sozialisierte (Haus-)Hunde, also Hunde, die an das Zusammenleben mit Menschen in der menschlichen Gesellschaft gewöhnt und an dieses angepasst sind. Damit wird der Haushund abgegrenzt gegen wild lebende, verwilderte oder streunende Hunde, die zwar auch domestiziert, aber nicht sozialisiert sind.

Quelle: Wikipedia

Zertifizierung für Hundetrainer

Prinzipiell unterliegt die Selbstbezeichnung als Hundeschule oder Hundetrainer keinen behördlichen oder rechtlichen Vorgaben. Jeder darf sich also ohne weiteres als Hundetrainer oder Hundeschule bezeichnen.

In der Bundesrepublik Deutschland müssen seit dem 1. August 2014 alle Personen, die gewerbsmäßig für Dritte Hunde ausbilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anleiten wollen, eine Genehmigung durch das örtliche Veterinäramt einholen (§ 11 Abs. 1 Nr. 8f Tierschutzgesetz). Die Erteilung dieser Genehmigung ist unter anderem an den Nachweis der Sachkundegebunden.

In Schleswig-Holstein bietet die Landestierärztekammer seit 2007 eine behördlich anerkannte Zertifizierung für Hundetrainer an, Niedersachsen folgte 2011. Geprüft werden theoretisches Fachwissen und die praktische Arbeit mit dem Hund.

Quelle: Wikipedia

Für ein besseres Miteinander

Ihr Hund kann seine Hinterlassenschaften nicht wegräumen. Bitte machen Sie das als Hundeführer. 
Liebe Radfahrer, jeder sollte an seinem Fahrrad eine Glocke haben, benützt sie rechtzeitig wenn Ihr auf einen Hund mit Mensch an der Leine zufahrt. 
Lieber Fussgänger, der Hund wird in der Regel links geführt. Auf dem Fussweg läuft der Hund somit an der Wandseite, lauft bitte nicht auf den Hund zu sondern geht am Hundeführer vorbei, die Wand gibt dem Hund Sicherheit und der Hundeführer kann den Hund von der Straße fern halten... 
Dies sind nur ein paar wenige bitten um besser miteinander klar zu kommen. Das und vieles mehr lernen Sie in einer guten Hundeschule die nicht nur das Training des Hundes in den Fokus stellt sondern auch Sie als Hundebesitzer unterrichtet. Suchen Sie eine Hundeschule in der nähe und profitieren Sie von dem wissen eines guten Hundetrainers.

Kein Hund sollte arbeitslos sein

Beobachten Sie einmal ein Rudel, egal ob Hund, Wolf oder andere Rudeltiere. Jeder in der "Kommune" hat seine Aufgabe. Stellen Sie sich vor sie sind ein Straßenhund und sind tagtäglich damit beschäftigt, Wasser zu finden. Sie laufen Kilometer für Kilometer um an die Erfrischung zu kommen. Kaum sind sie angekommen ist da aber schon ein anderer Hund der sich an der gefundenen "Bar" bedient. Sie fangen an zu kämpfen, Ihnen bleibt nichts anderes übrig denn die Verwandten warten hinterhalb schon darauf an die Wasserstelle zu kommen. Endlich geschafft, alle sind an der Wasserstelle und Sie haben den Tag ohne schaden überstanden. 

Jetzt kommt ein netter Mensch vor dem Sie Angst haben, packt Sie in ein Auto und bringt Sie weg. Tage später wachen Sie auf einem Sofa auf, gemütlich ist es ja. Und sieh da, ein Napf mit Essen und daneben gleich was zu trinken. Super Luxusleben für mich oder?! 

Der Hund war komplett von früh bis spät beschäftigt sich um seine Familie zu kümmern, nun hat er alles vor der Nase stehen. Jetzt sind sie gefragt. Jeder Hund möchte eine Aufgabe haben, egal ob von der Straße oder vom Hundezüchter, und wenn es nur Kleinigkeiten sind. Dies Verbindet, macht Sie zum Team und stärkt das miteinander. Aufgaben wie in einer Rettungshundestaffel, Mantrailer, IPO Sport, Agility, Longieren uvm. gibt Ihrem Hund wieder eine Aufgabe. In einer guten Hundeschule werden Ihnen auch Beschäftigungen für Ihren Hund gezeigt, fragen Sie danach.

Trainingsgebiete

Da das Training sich an alltägliche Situationen anpassen soll, finden wir beim Gespräch zusammen den richtigen Ort. Einsatzgebiet ist Augsburg, Augsburg Innenstadt, Oberhausen, Bärenkeller, Firnhaberau, Hammerschmiede, Lechhausen, Kriegshaber, Pfersee, Hochfeld, Antonsviertel, Spickel, Herrenbach, Hochzoll, Haunstetten, Göggingen, Innungen, Bergheim, Neusäß, Stadtbergen. Gerne komme ich auch wo anders hin wenn dies erwünscht ist.

 

Abo-Formular

  • Facebook
  • Instagram

©2020 Hundetrainer Augsburg - StrehDog Hundeschule DSGVO, Impressum, AGB`s